Sonntagszeilen

Gelesen

Wie geplant habe ich „Morgen lieb ich dich für immer“ beendet und das Buch war echt toll. Danach habe ich mit “SnowFyre – Elfe aus Eis” angefangen, doch bei dem schönen Wetter war mir das irgendwie zu wider ein Buch über Eis zu lesen XD Hallo? wir hatten teils 25 Grad 😀 Also habe ich mit dem neuen Diamanten “Fallen Princess – Die wahre Geschichte von König Drosselbart” angefangen. Ich mag den König Drosselbart jetzt schon, bin echt gespannt wie es weiter geht.

»Oftmals wünschte ich, ich wäre keine Prinzessin, denn dann läge nicht die Last eines ganzen Volkes auf meinen Schultern.«

Isabellas Leben ist das einer wahren Märchenprinzessin. Ihr Reichtum und ihre Schönheit locken die angesehensten Männer in Scharen in ihre Nähe. Ob Prinzen oder hochrangige Kaufleute, ein jeder will um ihre Hand anhalten. Doch Isabella ist wählerisch und keiner ist ihr gut genug. Einen nach dem anderen stößt sie vor den Kopf, bis ihrem Vater eines Tages der Kragen platzt und er sie zur Strafe dem nächstbesten Mann übergibt, der sie haben will. So wird Isabella plötzlich die Frau eines ruppigen Bettlers, der ihr nichts zu bieten hat als eine armselige Hütte und ein hartes Leben. Jedoch steckt weit mehr hinter dem Mann, der sich als Einziger nicht von ihr herumkommandieren lässt…

Gedanken

“Morgen lieb ich dich für immer” hat mich erst Mal nicht losgelassen. das Ende war echt heftig und ich hab viel geweint. Jedoch hat das Buch ein gutes Ende, nichts, wo ich sagen würde, ich brauch einen zweiten Teil! Das gefiel mir sehr.

Wie schon erwähnt habe ich dann mit “SnowFyre – Elfe aus Eis” angefangen, jedoch wurde hier das Wetter so schön, dass mir die frostige Art von Fyre irgendwie gerade als unpassend erschien. Zwar ritt sie gerade zum Sommerhof, wo es bestimmt viel wärmer war, als in ihrer Heimat den Winterhof, aber egal. Das Buch bekommt noch seine Zeit 😛 Dafür habe ich mit “Fallen Princess – Die wahre Geschichte von König Drosselbart” angefangen. Bis jetzt gefällt es mir sehr gut. Prinz Alessandro ist mir schon jetzt sehr sympathisch und ich bin gespannt wie er Isabella bändigt.

Geplant

Geplant ist es, Fallen Princess zu beenden, vielleicht auch noch SnowFyre. Dazu möchte ich mich noch hier auf Buchmagie wieder mehr einbringen. Zwei Rezensionen gingen schon online, weitere sollen diese Woche folgen. Auch überlege ich, wie ich das neue Layout gestalte. Auch konnte ich für die Familien mit 5-7 Jährige ein kleines Gewinnspiel ans Land ziehen. Auf Instagram hatte ich schon gepostet, wer das Gewinnspiel sponsert, nämlich der liebe Carlsen Verlag! Sei gespannt 😀

Gefunden

Diese Woche gab es viele Messeberichte zu lesen. Die Leipziger Buchmesse war vorbei und sämtliche anwesenden blogger berichteten fleißig. Dazu gab es für und Diamond- und Impress-Blogger die Newsletter für den Monat April. hach es gibt so viele tolle Bücher 😀
Ansonsten wunder von Manjas Buchregal die Blogtour zu “Ein Jahr zum Leben” von Emilia Fuchs angekündigt. Schau vorbei, den es gibt sicherlich tolles über das Buch zu erfahren und natürlich auch etwas zu gewinnen. Auch Letannas Bücherblog gibt es auch wieder etwas zu gewinnen.

Hits: 16

#wirbloggenbücher – Meine Anfänge als Buchbloggerin

titelfb_zpsrp9hjang

Seit ein paar Tagen geistern viele Beiträge zu diesen Hashtag durch die Buchbloggerwelt. Man möchte sich vernetzen und gemeinsam eine Aktion ins Leben rufen. Wie sich das ganze weiterentwickelt mal sehen. Ich werde nun auch erst mal klassisch die Fragen beantworten und dann schauen wie sich die Aktion nach diesen Wochenende entwickeln wird. 😀

Was bedeutet für DICH “buchbloggen”? Warum machst DU das eigentlich?

Buchbloggen ist eben über Bücher bloggen. Ich blogge seit rund 15 Jahren und mache das wirklich sehr sehr gerne. Angefangen hat es natürlich mit den ganz einfachen Tagebuchbloggen, dazu kam dann das Produktbloggen und später das Buchbloggen. Ich erzählte über gelesene Bücher und fing an Rezensionen zu schreiben oder über Neuerscheinungen, Buchverfilmungen oder Autoren zu schrieben. Dies nahm so überhand in meinen privaten Blog, so das ich dann Shosatsu.de ins Leben gerufen habe und ab da einen reinen Buchblog führte.
Ich lese unheimlich viel und gerne, ich möchte Autoren unterstützen, indem ich ihre Bücher bespreche und somit auch Werbung für sie mache,  dafür mache ich das ganze hier. Aber auch um Jahre später nochmal nach zuschauen “wie hat mir Buch xy eigentlich gefallen?” Ich liebe es mir selber Ziele für das Jahr zu setzen (Gelesene Bücher, Gelesene Seiten) und liebe es ebenso, mich mit anderen Buchbloggern auszutauschen und vor allem über unsere Leidenschaft zu reden 😀

Wie bist DU zum Buchbloggen gekommen? Was gab dir den Anstoß?

Ups, ja also das habe ich nun schon oben ziemlich gut erklärt Meine erste Rezension war zu meinen Jugendbuch, der Trotzkopf, dann stolperte ich über Blog dein Buch und Lovelybooks und schon war ich zur Buchbloggerin geworden *g* So richtig als Buchbloggerin fühlte ich mich, als ich die erste Email einer bekannten Autorin im Postfach hatte, die sich für die Rezension bedankte. Der Anstoß, danach quillte mein Postfach über von Anfragen

Welche Berührungsängste hattest Du?

Die erste Buchmesse war für mich so ein kleines Highligth. Ich habe mich dort noch nicht getraut mit anderen buchbloggern zu reden, auf Events zu gehen oder mit Verlagen/Autoren zu reden. Ich bin da eh ein kleiner Schisser. Heute nach 2 Messen und 2 Jahren buchbloggen habe ich diese Angst nicht mehr. Wenn mir ein Buch gefällt, kaufe ich es oder frage beim Verlag/Autor an. Schreibe eine Rezension und gebe den Beleglink auch weiter. Treffe mich jeden Monat mit Buchliebhabern, Bloggern und ja auch Autoren. Zähle viele Autoren zu meinen Freunden. Bin Betaleserin bei den ein oder anderen sogar Stammleserin und mittlerweile auch in mehr als 5 Büchern Namentlich erwähnt. Man wächst mit der Zeit.

Zeig uns doch deinen Buchblogger-Arbeitsplatz, dein Bücherregal, deinen liebsten Leseort, andere buchige Accessoires oder etwas, das für dich immanent wichtig ist zum Buchbloggen.

PicMonkey CollageMein KikkiK medium ist eins meiner Wichtigsten Gegenstände beim Buchbloggen. Ich habe Einlagen für meine Rezensionsbücher, wann welche Rezension online gehen soll/muss, Blätter wo ich meine Gedanken eintrage. Einfach alles. Ohne ihn würde ich einiges einfach Vergessen. Auch kann ich Termine eintragen, sowie Adressen von anderen Buchbloggern.
Und natürlich mein Laptop, ohne ihn würde wirklich gar nichts gehen 😉 Sowie mein Kindle. Mein Bücherregal ist nicht so spektakulär, da die meisten eben auf meinen Kindle sind. Ich bin ein echter eBook-Junky, daher habe ich auch kaum buchige Accessoires. Einzig meine heiß geliebten Thalia Stofftaschen 😀

Denk daran zurück, wie du angefangen hast: welche Tipps würdest du Buchblog-Anfängern geben?

Macht euch eine Liste! Wenn ich meine ersten Rezensionen sehe, habe ich keinerlei Struktur. Das hatte ich bis vor kurzen noch nicht. Jetzt habe ich mir eine Maske gemacht, die ich Abarbeite, daran orientieren sich nun auch meine Sterne (sonst wären es immer 5 XD) Ich schreibe mir beim Lesen Zitate raus oder aber Stichworte zu stellen die mir gefallen haben.
Wichtig ist aber eins, Spoiler nicht! Es gibt nichts schlimmeres, als wenn einer behauptet es sei eine Rezension, dabei ist es nur eine Nacherzählung der Geschichte.
Auch finde ich es wichtig, das man bei Facebook ist, sich dort in Gruppen Aktive beteiligt, sich Verbündete holt und vor allem sich auch gegenseitig verlinkt. Als Anfänger ist es schwer, aber es gibt Aktionen dafür. macht bei Challenges mit! (Starten meist im Januar). Und TRAUT EUCH! Es beißt euch schon keiner 😀 Aktuell ist zb das Bloggerportal von Randomhouse DIE Adresse für Buchblogger. Ein besseres System gibt es Aktuell leider noch nicht. Und wenn ihr einen eReader habt, schaut euch bei Indie-Autoren/ SelbstPublisher um, die sind meist wirklich auf Werbung angewiesen und geben gern mal ein Rezensionsexemplar raus. Traut euch und fragt nach! Aber auch Lovelybooks ist da eine gute Alternative. Meldet euch bei Portalen an wie was ließt du” “goodreads” “vorablesen” “Lovelybooks” “Blog dein Buch Dort kommt man als Anfänger leichter an Kontakte. Rezensiere anfangs Bücher aus deinen Regal! Schickt dann den Verlagen über die Pressestelle eure Rezension (schaut aber bitte vorher nach, es gibt oft Blogger-Kontakte). Lasst euch in Presseverteiler eurer lieblings-Verlage setzen. Und vor allem GEH ZUR BUCHMESSE 😀 Nehme an Blogevents teil. Es macht einfach Spaß *g*

So genug geschaffelt 😀 Das war dann meine Geschichte und meine Anfänge. Du willst noch stöbern gehen? Gerne, es haben über 60 Buchblogger mitgemacht und eine Teilnehmerliste findet ihr bei Maaraavikkisa.

Hits: 5

Nominierung: Liebster Award

liebster_awardWow, das hätte ich nicht gedacht, dass Shosatsu.de je bei diesen Award nominiert wird. Ich habe wirklich schon viele, viele Beiträge dazu gesehen und immer wieder gehofft mal eine meiner Blogs dort nominiert zu sehen. Ja träumen darf man 😛 Und nun ist es ENDLICH so weit. Und dann von einen mir völlig unbekannten Blog *schäm* (aber gleich im Feedreader gelandet :P)

Mein Dank geht an Udo von Udoland.de

 

Doch worum geht es beim Liebster Award?

Es geht darum, die Linkfaulheit der Blogger ein wenig anzukurbeln und vor allem aber auch Bücherblogs bekannter zu machen, gerade wenn sie noch in den Kinderschuhen stehen. Leider ist wohl nicht mehr ersichtlich wer den 1. Award verteilt hat, aber das ist mir nun auch egal 😀

Zum Ablauf

  1. Dein Blog wird nominiert.
  2. Du erstellst einen Beitrag wie diesen hier und verlinkst darin denjenigen, der Dich nominiert hat.
  3. Du beantwortest die 11 Fragen, die Dir im Rahmen der Nominierung gestellt wurden.
  4. Du denkst Dir 11 interessante Fragen rund ums Lesen und das Bloggen aus. (oder gibst die dir gestellten Fragen einfach weiter)
  5. Du nominierst 10 Blogs deren Betreiber Deine 11 Fragen beantworten sollen.

Udos Fragen

  1. Welches Buch hat Dich zum Lesefan gemacht?
    Oh das ist schwer. Ich lese schon immer gerne und das seit ich lesen kann. Welches Buch mein erstes war, ist nun gut 22 Jahre her. (wenn ich mal davon ausgehe das man so mit 8 das erste richtige Buch gelesen hat) Ich weiß das ich gerne Hanni und Nanni gelesen habe.
  2. Wenn Du ein Charakter aus einem Buch sein könntest, wer wäre es?
    Mmh, wieder eine schwere Frage. Ich habe viiiiele Lieblings-Charaktere. Jemand bestimmtes sein? *überleg* Ne sorry, da fällt mir keiner ein.
  3. Die ersten 10 Seiten eines Buches sind langweilig bzw. nervig, was machst Du?
    Ich breche ungern Bücher ab, daher quäle ich mich meistens noch ein paar Seiten mehr. ich glaub richtig Abgebrochen habe ich bis jetzt erst eine Handvoll Bücher.
  4. Was bringt Dich dazu ein Buch zu kaufen?
    Die Buchsucht 😛
  5. Wenn Du ein Buch liest, was nervt Dich am meisten?
    Wenn mich ständig jemand anspricht.
  6. Kommt es vor, dass Du ein Buch mehrfach liest?
    Nein. Ich würde nach den ersten Sätzen die gesamte Story vor mir sehen und es somit langweilig finden. Ich habe es mehrfach versucht. Selbst Geschichten aus meiner Kindheit, sind nach den ersten Sätzen so präsent, dass sie mich langweilen, da ich das Ende ja kenne. Daher auch meine Abneigung, einen Film/Serie vor den Büchern zu schauen.
  7. Überspringst Du manchmal einige Seiten beim Lesen?
    NEIN :O
  8. Hast Du schon mal das Ende eines Buches vorab gelesen?
    Ich glaub die Antwort 6 erklärt diese Frage von selbst 😉
  9. Was hat Dich dazu gebracht zu Bloggen?
    Ich blogge schon seit bald 15 Jahren. Irgendwann wurde mein Privater Blog nur noch von Bücherkram vollgestopft, also trennte ich es dann. Ich liebe das bloggen einfach. Vor meinen 1. Blog war es eben mein Tagebuch, das herhalten musste 😀
  10. Hast Du ein Blogger-Vorbild?
    Mein ersten Blog#s waren glaub ich Keksdose.org, Mondgras.de und Angeltearz-liest.de dadurch bin ich ans bloggen gekommen (mein ich zumindestens) Die drei waren immer mein Vorbild, aber da gehören noch einige andere dazu, die leider teils aber schon aufgehört haben.
  11. Welche Fragen beantwortest Du am liebsten?
    Was eine Frage xD keine Ahnung.

So nun kommen meine 11 Fragen

  1. Was bevorzugst du Buch, Hörbuch oder E-Book?
  2. Verkaufst du deine gelesenen Bücher weiter?
  3. Wie viele Bücher besitzt du? Nur Bücher! Keine Ebooks
  4. Wie bist du zum Buch-bloggen gekommen?
  5. Warst du schon auf einer Buchmesse?
  6. Beschreibe deinen Lieblingsleseort.
  7. Cover, wie wichtig sind sie dir?
  8. Hardcover oder lieber Taschenbuch?
  9. Auf welches Buch freust du dich 2015 am meisten?
  10. Dein absolutes Lieblingsbuch
  11. Dein Lieblingsautor

Nominiert sind

  1. Jules little fantastic world
  2. Chias Bücherecke
  3. Fantasie und Träumerrei
  4. Fantastische Bücherwelt
  5. Flying-thoughts.de
  6. LenaBo´s Blog
  7. Lisas Bücherchaos
  8. MondscheinBuch.
  9. Susi´s Books
  10. Tines Bücherwelt

Hits: 6

5. Tage Buchmesse sind mehr als genug Teil 1

So heute habe ich dann für dich meinen Buchmesse Bericht. Es werden zwar noch viele kleine Berichte noch extra ko

20141008_094821

mmen, aber jetzt eben einen ausführlichen.

Mittwoch
9:00 holte mich meine Schwester ab und wir fuhren erstmal noch zwei weitere Personen abholen. Diese hatten sich bei uns eingebucht durch die Mitfahrzentrale. So starteten wir in Oberhausen so gegen 9:15 Richtung Frankfurt. Nachdem wir die Mädels in Frankfurt abgesetz hatten ging es auch gleich zum Parkhaus der Messe. Wir waren erstaunt das um 12 Uhr noch das erste Deck offen war 😀
Endlich ging es los, parken, zum Shuttelbus und auf zur Messe.
20141008_132912
Am ersten Tag haben wir ums voll und ganz der Halle 3.0 gewidmet. Wir hatten keine Großen Termine am Mittag, so das wir in Ruhe durch die Halle schlenderten, hier und dort die neusten Bücher bestaunten und viele Leseproben und Postkarten einsammelten.
Auch schauten wir nach den Lovelybook Lesefuchs und ich wurde sehr schnell fündig.  Kurz darauf fand dann auch meine Schwester ihren Lesefuchs und danach wimmelte es auf einmal von den süßen Füchsen, aber wir  wollten ja Fair bleiben und so ließen wir sie an ihren Platz.
Um 16:30 hatten wir dann einen Termin mit Frau Keßler vom Droemer Knaur Verlag. Was wir dort gemacht haben werde ich euch dann in einen anderen Beitrag berichten, ich kann nur sagen es war sehr Spannend.
Dann ging es endlich ins Hostel. Dort erfuhren wir das wir ein Update bekommen haben, statt den bestellten Zimmer bekamen wir ein besseres, da der neue Anbau fertig wurde und wir sogar die ersten waren in diesen Zimmern <3 Die Twinzimmer sind für sowas deutlich besser als die Sparfuchszimmer dort. Wir mieten uns da nächstes Jahr wieder ein 😀 Das einzige was war das um 9 Uhr morgends im Flur und den Nachbarszimmern gewerkelt wurde, aber hey wir haben dadurch auch weniger gezahlt und ein besseres Zimmer bekommen 😀

Donnerstag
Der Tag begann um 9 Uhr, wir machten uns fertig, frühstückten und machten uns unsere Sandwiches für die Messe fertig. Fuhren kurz einkaufen und um 12 waren wir dann auf der Messe. Heute hatten wir einen anderen Shuttelbus genommen und landeten wir in Halle 8.0 den Internationalen Bereich. Wir schlenderten dort durch die Halle und ich entdeckte einen Stand wo ich was für Sam kaufen 2014-10-09 13.08.41wollte.
Danach haben wir uns noch Halle 6 angesehen dort waren noch ein paar Internationale Verlage. Ebenso schlenderten wir durch die Halle 5 und 4.1 und besuchten dort den Dotbooks Stand und das erste mal das Pressezentrum.
2014-10-09 15.17.05Nach einen kleinen Essen sind wir dann in den Finnland Pavillon, haben uns ein wenig umgesehen und fieberten dann unseren ersten Interview entgegen. Dieses führten wir dann um 17 Uhr mit Beile Ratut, einer finnischen Autorin. Sie wird ebenso noch einen extra Beitrag bekommen, in den ich sie und das Gastland der Buchmesse genauer beschreiben werde. Meine Schwester hat fleißig geholfen, da ich total Nervös war.
Nach den Interview wollten wir dann heim, doch in Halle 3.0 war laut Musik zu hören und wir sehr neugierig. 2014-10-09 18.51.06So strandeten wir beim Beltz Verlag. Es wurde die Geburtstagsfeier vom Grüffelo und dem Grüffelokind gefeiert. Es gab Häppchen, Getränke, nette Gespräche und tolle Live Musik. Es hat richtig Spaß gemacht. Um 19:30 ging es dann zurück ins Motel. Wir sichteten unsere Goodies und schauten noch einen Film bevor wir uns schlafen legten.


Freitag
Den Freitag nutzen wir nochmal um überall mal durch zu schlendern, Samstag würde es wegen der vielen Besucher 2014-10-10 15.56.19nicht mehr so einfach sein. So setzen wir uns keine festen Termine und schauten mal hier und mal dort.

2014-10-10 17.28.03

Nur um 15 Uhr sind wir zum Signierbereich, weil Joscha Sauer und Ralph Ruthe. Meine Schwester wollte UNBEDINGT Ihre Bücher signiert haben und Fotos. Also setzte ich mich dort auf den Boden und wartete 😀 Nach 1,5 Stunden war sie dann endlich fertig 😛 Und wir sind noch in Halle 4.2 gegangen da die Studenten dort zum Abendessen und Getränken geladen hatten. Particia macht ja gerade ihr Abitur und weiß zwar ungefähr was sie machen möchte, aber Informieren kann man sich ja dennoch. Und wir haben uns dort sehr nett unterhalten, lecker gegessen und so den Abend ausklingen lassen.

Samstag und Sonntag bekommen dann ihren eigenen Artikel :* Inklusive kleinen Gewinnspiel für die daheim gebliebenen.

Hits: 5