Luca & Allegra 1 – Liebe keinen Montague von Stefanie Hasse

Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1) Book Cover Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)
Luca & Allegra Band 1
Stefanie Hasse
Romantasy, Romantik, Fantasy, Liebe
Impress / Carlsen Verlag
02. Jui 2016
Taschenbuch, E-Book
223 Seiten

Klapptext

**Romeo & Juliet never die…**

»Ein MUST-READ für all diejenigen, die noch an die wahre Liebe glauben oder ihr bereits begegnet sind.« (Born from the Sky)

Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal…

Meine Meinung

Ich muss zugeben, ich habe nie Romeo und Julia gelesen, daher habe ich mich sehr über die ‚Fortsetzung‘ „Luca & Allegra – Liebe keinen Montague“ gefreut. Ich mag es einfach, wenn Klassiker weitererzählt werden. Das Buch „Liebe keinen Montague“ spielt in der heutigen Zeit. Allegra wächst in Deutschland auf und spürt eine zunächst ungeklärte Sehnsucht, die sie zum Gardersee führt. Nicht nur, dass sie dort im Hotel der Nachfahren der Capulets nächtigt, nein dort erfährt sie auch einiges aus ihrer eigenen Vergangenheit.

Mich hat das Buch ziemlich schnell in seinen Bann gezogen, Allegra war mir auf Anhieb sympathisch und der Schreibstiel von Stefanie Hasse lässt einen flüssig durch die Seiten gleiten. Wer nun denkt, hier geht es rein um eine Liebesgeschichte, hat weit gefehlt. Stefanie Hasse ist bekannt für ihre Fantasy-Geschichten und dies lässt sie geschickt in die Romanze einfließen.

Bei der Geschichte handelt es sich um eine Dilogie und wird aus der Perspektive von Allegra erzählt. Die Story hat Höhen und Tiefen, ist spannend und romantisch. Alles was ich gerne mag. Ansicht ist das Buch in sich Abgeschlossen, doch da es sich um Fantasy handelt, muss es so nicht Enden.

Liebe keinen Montague

Allegra trifft im Hotel auf Nachfahren der Capulets und hat mit ihnen mehr gemeinsam, als sie anfangs ahnt. Und dann taucht da auch noch Luca auf, Luca Montague, ein Nachfahre von Romeo Montague. Und egal wie sehr sich Allegra auch dagegen Wehrt, diese Augen verfolgen sie im Traum und das schon bevor sie ihn über den Weg gelaufen ist. Sie versucht alles um sich nicht zu verlieben, doch das Schicksal hat anderes mit Luca und Allegra vor.

Fazit

Mir hat die Story sehr gefallen, vor allem der Background um die Geschichte von Romeo und Julia bzw allgemein der Familien Montague und Capulet. Stefanie Hasse hat sich da etwas ganz fantastisches erdacht und nach ein paar Tränen am Ende, freue ich mich schon auf den zweiten Teil.

Luca & Allegra Bänder


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.