Der Seele beraubt

der+seele+beraubtAutor:  Laurie Millan
Seiten: ca 100
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
Genre: Drama, Kurzgeschichte
Sterne:
Hier bestellbar

Klapptext:
Mia ist seit Monaten nicht mehr glücklich.
Sie hat sich Hals über Kopf in eine Beziehung mit einem ihrer besten Freunde gestürzt.
Marc legt ihr die Welt zu Füßen, doch kann er ihre Sehnsucht nach der wahren, großen Liebe nicht stillen.
Dann begegnet sie Kai und die Welt scheint für einen Moment stillzustehen.

Völlig aufgelöst findet sich Mia zwischen etlichen Scherben wieder. Den Scherben ihrer Seele?
Im Krankenhaus wird ihr bewusst, dass die letzten drei Jahre aus ihrem Gedächtnis gelöscht sind.
Diagnose: Psychogene Amnesie!
Plötzlich soll sie sich in einer Beziehung mit Kai befinden, der ihr jedoch so unglaublich fremd erscheint.
Als sie sich durch ihn an etwas erinnert, will sie der Sache auf den Grund gehen.
Was verheimlicht Kai? Und was ist mit Marc passiert?
Doch ist sie wirklich für die Wahrheit bereit?

Meine Meinung:
Eine sehr gelungene Kurzgeschichte. Laurie Millan fesselt ihre Leser sofort. Kurz und Bündig wird man ins Geschehen „geschleudert“ und befindet sich gleich in der Geschichte. Mia ist 21 Jahre alt, hat Probleme in ihrer Beziehung mit Marc, geht gerne aus mit ihrer besten Freundin Saskia. Wie auch am Anfang des Buches.
Dort lernt Mia Kai kennen, doch dann? Ja was ist dann passiert? Mia weiß nichts mehr, sie wird im Krankenhaus wach, Saskia ist ihr fremd geworden und dieser Kai soll nun seit 3 Jahren ihr Freund sein? Was ist mit Marc passiert? Früh ihren Aktuellen Gefühlsstand ist sie ja noch mit ihn zusammen und Kai ihr völlig Fremd. Und dann kommt der erste Flashback, und ihre Neugier ist geweckt. Warum hat sie Marc verlassen?, Warum sind sich die Freundinnen so fremd geworden?, Was ist mit Kai und ihr? Waren sie glücklich?, Warum verdrängt ihr Gehirn die letzten 3 Jahre, was hat sie mitgemacht und wer ist an ihrer Verletzung Schuld? Gibt es ein Happy End für Mia?

In 100 Seiten führt uns Laurie Millan schnell zum Ende, man bekommt all die Gefühle ab die auch Mia so plötzlich überkommen. Es wird dramatisch und sehr emotional. Und am Ende bekommt jeder was er soll.
Ich hab genauso mit Mia mitgefiebert und war geschockt, und hab geweint. Laurie Millan bringt die Emotionen ganz toll herüber, mir gefällt ihr Schreibstil einfach.
Ich würde das Buch jederzeit weiterempfehlen, es ist sehr lesenswert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass du Cookies verwendest.. Mehr Informationen

Auf dieser Website werden Cookies benutzt um dir ein möglichst angenehmes surfen zu bereiten. Cookies speichern Informationen zu deinem letzten Besuch, deine bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So das du dich auf der Website schnell zurechtfindest und die Benutzerfreundlichkeit steigt. Möchtest du keine Cookies verwenden, klicke auf das X und stelle auch deinen Browser dementsprechend ein! Ansonsten einfach auf OK klicken, damit erklärst du dich damit einverstanden Was sind Cookies? https://www.google.com/policies/technologies/cookies/

x