Wetterwechsel von Marthe Kunstmann

Autor: Marthe Kunstmann
Seiten: 216
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
Sterne:
Bestellen?

Klapptext:
Romy und Anja sind seit ihrer Kindheit die besten Freundinnen. Ein Jahr nach dem Abitur leben sie noch immer in ihrem süddeutschen Heimatdorf, unschlüssig, wohin ihr Leben sie führen soll. Romy hat gerade ihre schwierige Beziehung zu Jan beendet, sie kann ihn weder lieben, noch sich ganz von ihm lösen. Anja glaubt aus Pflicht­gefühl, bei ihrer Großmutter bleiben zu müssen, während sie sich eine eigene innere Welt schafft, die sie manchmal die Verbindung zur Realität verlieren lässt. Marek, Jans bester Freund, erträgt es nicht, dass Jan weiterhin Romy nachtrauert. Er wird sich erst spät bewusst, dass er für ihn mehr als nur freundschaftliche Gefühle hegt. Als Romy befürchtet, sie könne schwanger sein, eskaliert die Situa­tion­­ in einem tragischen Unfall, der die Jugendlichen schließlich wachrüttelt. Jeder für sich müssen sie sich ihren Schuldgefühlen stellen und beginnen, sich endlich aus dem geschützten Raum ihrer Kindheit zu lösen …

Meine Meinung:
Mir hat das Buch sehr gefallen, die Story ist gut durchdacht und anspruchsvoll. Man ließt nicht mal eben nebenbei, das Buch verlangt schon viel Aufmerksamkeit beim lesen!
Die Charaktere sind gut durchdacht und auch sehr gut beschrieben. Man ist über das Handeln und Tun nicht überrascht, wenn man sich von Anfang an auf die Charakter einlässt, sie werden durch das Buch richtig lebendig. Anja gefällt mir dabei am besten, sie ist irgendwie der Ruhepol, aber auch ein wenig Mystisch, durch die Visionen die sie hat. Romy dagegen ist mir irgendwie unsympathisch, sie ist sehr verantwortungslos. Der Alkoholkonsum, ja man kann bei ihr schon von Alkoholikerin reden, ist nicht zu verachten, aber auch das sie sich so hinters Steuer setzt.
Aber auch die Nebenpersonen Marek und Jan passen gut in die Story. Auch hier gibt es aber wieder ungesunden Drogenkonsum, Marek versucht seine Gefühle mit Marihuana zu vernebeln und vergessen.
Alles in allen sind es 4 Jugendliche, nach der Schule die in eine Art Sommerloch fallen und nicht wissen wohin mit sich, Zwischen Kindsein und Erwachsenwerden, erst nach einer Tragischen Wendung, müssen sie sich entscheiden wie das Leben weiter geht.
Ein schönes Jugendbuch, welches auch Erwachsene Fesseln kann!

Cover und Gestaltung:
Das Cover ist sehr schön, das Buch fasst sich auch toll an, es ist irgendwie Seidig, auch innen ist es sehr schön gestaltet mit Ornamenten und Bildern. Es passt alles sehr gut zum Buch.

Die Autorin:
Marthe Kunstmann wurde 1981 in Baden-Württemberg geboren. Sie studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Nordamerikanistik. Schon während ihres Studiums hat sie nebenbei geschrieben. Heute lebt sie in Berlin-Kreuzberg. »Wetterwechsel« ist ihr erster Roman.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass du Cookies verwendest.. Mehr Informationen

Auf dieser Website werden Cookies benutzt um dir ein möglichst angenehmes surfen zu bereiten. Cookies speichern Informationen zu deinem letzten Besuch, deine bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So das du dich auf der Website schnell zurechtfindest und die Benutzerfreundlichkeit steigt. Möchtest du keine Cookies verwenden, klicke auf das X und stelle auch deinen Browser dementsprechend ein! Ansonsten einfach auf OK klicken, damit erklärst du dich damit einverstanden Was sind Cookies? https://www.google.com/policies/technologies/cookies/

x