Luca & Allegra 1 – Liebe keinen Montague von Stefanie Hasse

Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1) Book Cover Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)
Luca & Allegra Band 1
Stefanie Hasse
Romantasy, Romantik, Fantasy, Liebe
Impress / Carlsen Verlag
02. Jui 2016
Taschenbuch, E-Book
223 Seiten

Klapptext

**Romeo & Juliet never die…**

»Ein MUST-READ für all diejenigen, die noch an die wahre Liebe glauben oder ihr bereits begegnet sind.« (Born from the Sky)

Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal…

Meine Meinung

Ich muss zugeben, ich habe nie Romeo und Julia gelesen, daher habe ich mich sehr über die ‚Fortsetzung‘ „Luca & Allegra – Liebe keinen Montague“ gefreut. Ich mag es einfach, wenn Klassiker weitererzählt werden. Das Buch „Liebe keinen Montague“ spielt in der heutigen Zeit. Allegra wächst in Deutschland auf und spürt eine zunächst ungeklärte Sehnsucht, die sie zum Gardersee führt. Nicht nur, dass sie dort im Hotel der Nachfahren der Capulets nächtigt, nein dort erfährt sie auch einiges aus ihrer eigenen Vergangenheit.

Mich hat das Buch ziemlich schnell in seinen Bann gezogen, Allegra war mir auf Anhieb sympathisch und der Schreibstiel von Stefanie Hasse lässt einen flüssig durch die Seiten gleiten. Wer nun denkt, hier geht es rein um eine Liebesgeschichte, hat weit gefehlt. Stefanie Hasse ist bekannt für ihre Fantasy-Geschichten und dies lässt sie geschickt in die Romanze einfließen.

Bei der Geschichte handelt es sich um eine Dilogie und wird aus der Perspektive von Allegra erzählt. Die Story hat Höhen und Tiefen, ist spannend und romantisch. Alles was ich gerne mag. Ansicht ist das Buch in sich Abgeschlossen, doch da es sich um Fantasy handelt, muss es so nicht Enden.

Liebe keinen Montague

Allegra trifft im Hotel auf Nachfahren der Capulets und hat mit ihnen mehr gemeinsam, als sie anfangs ahnt. Und dann taucht da auch noch Luca auf, Luca Montague, ein Nachfahre von Romeo Montague. Und egal wie sehr sich Allegra auch dagegen Wehrt, diese Augen verfolgen sie im Traum und das schon bevor sie ihn über den Weg gelaufen ist. Sie versucht alles um sich nicht zu verlieben, doch das Schicksal hat anderes mit Luca und Allegra vor.

Fazit

Mir hat die Story sehr gefallen, vor allem der Background um die Geschichte von Romeo und Julia bzw allgemein der Familien Montague und Capulet. Stefanie Hasse hat sich da etwas ganz fantastisches erdacht und nach ein paar Tränen am Ende, freue ich mich schon auf den zweiten Teil.

Luca & Allegra Bänder

Calendar Girl 1 – Verführt: Januar/Februar/März

Calendar Girl - Verführt: Januar/Februar/März Book Cover Calendar Girl - Verführt: Januar/Februar/März
Calendar Girl Quatal
Audrey Carlan
New Adult, Erotik, Liebesromane
Ullstein Taschenbuch
27.06.2016
eBook, Taschenbuch, Hörbuch
368 Seiten

Klappentext

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar...

Leseprobe

Meine Meinung

In Calendar Girl wird die Geschichte von Mia Saunders erzählt, sie kommt aus einfachen Verhältnissen und hat sich schon fast ihr Leben lang immer nur um andere gekümmert. Zusammen mit ihren Vater und ihrer kleine Schwester lebt sie in Las Vegas, ihre Mutter hat die drei von heute auf morgen verlassen, dass hat ihr Vater nie verkraftet, so das er den trinken und spielen verfallen ist. Letzteres ist auch der Grund, warum Mia nun den schweren Schritt wagt und bei ihrer Tante (Mütterlicherseits) arbeitet, als Escort-Girl.

Mias Dad hat Schulden bei ihren Ex-Freund, einen Kredithai, gemacht und wurde nun ins Koma geschlagen, weil er nicht zahlen konnte. Mia sieht sich in der Pflicht, ihren Vater zu helfen und natürlich auch dafür zu sorgen, dass ihre kleine Schwester weiterhin studieren konnte. Daher bittet sie ihre Tante Milli, sie als Escort-Girl einzustellen. Um schnell an das Geld zu kommen, muss sie immer für einen ganzen Monat einen Mann zu Verfügung stehen, Sex ist  NICHT Bestandteil des Vertrages.

Das Buch Calendar Girl – Verführt umfasst die ersten drei Monate der Calendar Girl Reihe. Man kann die Bücher auch einzeln als Ebook erwerben oder eben als Quatalsbücher, so das man später 4 davon im Regal stehen hat.

Die ersten drei Monate von Calendar Girl

So geht es im Januar zum surfenden Drehbuchautor Wes. Mia erlebt dort eine tolle Zeit und obwohl sie sich geschworen hat, die 12 Monate Spaß zu haben und sich nicht zu verlieben, prickelt es gewaltig zwischen den beiden. Auch wenn Wes ihr alles bieten würde, sie sieht sich weiter in der Pflicht alleine für ihre Familie zu sorgen und nach wunderbaren Wochen verlässt sie ihn, für ihren nächsten Kunden. Ich fand es sehr fies von Audrey Carlan, gleich im ersten Monat den perfekten Traummann zu servieren. Das kann noch heiter werden in den nächsten Monaten

Der Februar führt Mai zum französischen Maler Alec. Bei ihm lernt sie, dass man viele Menschen lieben kann, jeden auf seine bestimmte Art, so das man auch wieder gehen kann, ohne schlechtes Gewissen zu haben. Mia denkt zwar immer noch viel an Wes, aber sie will Erfahrungen machen, sie hatte immer Probleme mit Männern und nun scheint es so zu sein, als würde ihre Tante ihr die perfekten Traummänner aussuchen. Dieser Teil der Geschichte gefiel mich nicht so. Alec war mir zu durchgedreht, zu selbstverliebt und von sich überzeugt. Auch die Art Kunst die er macht, war nicht ganz meins, obwohl ich wirklich gerne die Bilder gesehen hätte. Meine Vorstellung hat dafür nicht gereicht, auch wenn Audrey Carlan es sehr Bildlich beschrieben hat.

Der März wird ganz anders, als Mia sich vorgestellt hat, sie landet nämlich bei Tony und Hector. Jetzt wird es turbulent und die Autorin schafft es hier, sehr viel Gefühl in die Geschichte zu bringen. Der Teil hat mir am meisten gefallen, Es gab prickelnde Erotik und am Ende sehr viel Gefühl, ich musste sogar die ein oder andere Träne verdrücken. *Hach* Das war ein echt toller Abschluss.

Fazit

Audrey Carlan schafft es, eine Liebesgeschichte zu schreiben, ohne zu viel Schnulze und mit viel Erotik. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, gerade im März-Teil war es sehr humorvoll, aber auch gefühlvoll. Ich bin schon sehr gespannt wie es mit Mia weiter geht und ob ich Wes noch öfter begegnen werde. Er war, neben Tony und Hector, bis jetzt mein Lieblings „Kunde“ von Mia.

Weitere Bücher

Quartals-Bücher

51XPeHqC2LL._UY250_ 51jqUNY8lkL._UY250_ 5161guSAMqL._UY250_ 51+RTYk3nuL._UY250_

Einzelne Bücher

Calendar Girl

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass du Cookies verwendest.. Mehr Informationen

Auf dieser Website werden Cookies benutzt um dir ein möglichst angenehmes surfen zu bereiten. Cookies speichern Informationen zu deinem letzten Besuch, deine bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So das du dich auf der Website schnell zurechtfindest und die Benutzerfreundlichkeit steigt. Möchtest du keine Cookies verwenden, klicke auf das X und stelle auch deinen Browser dementsprechend ein! Ansonsten einfach auf OK klicken, damit erklärst du dich damit einverstanden Was sind Cookies? https://www.google.com/policies/technologies/cookies/

x