Kategorie: Fantasy

BookElements 2 – Die Welt hinter den Buchstaben von Stefanie Hasse

BookElements 2 – Die Welt hinter den Buchstaben von Stefanie Hasse

Meine Meinung

In BookElements 2, geht es nahtlos weiter mit der Geschichte von Lin, ihren Freunden und dem Buch Otherside.

Endlich kann Lin ein normales Leben führen, die Wächter haben ihre Kräfte verroren und niemand kann mehr Buchfiduren heraus lesen Die Grenzen zwischen Buch- und Realenwelt wurden dank Lin und ihren Freunden geschlossen. Doch auf einmal sind Lins Kräfte wieder da und auch tauchen erneut Buchcharakter auf, doch diesmal haben sie eine ominöse Nachricht zu überbringen. Lin wird zum Rat beordert, dieser kann das in Sicherheit aufbewahrte Buch „Otherside“ nicht mehr berühren, geschweige den lesen. Lin besitzt die kraft und erfährt schreckliches. Ihr Vater wurde ins Buch geholt und Zac will sie.

Wenn ich eine Fortsetzung lese, habe ich immer Angst, dass ich zu viel vom 1. Teil vergessen haben könnte. Doch Stefanie Hasse nimmt einen nicht nur mit in die neuen Geschehnissen, nein sie lässt auch Rückblicke einfließen. Das macht das Lesen einfach und frischt die Erinnerung auf ohne große eine Nacherzählung zu sein. Ihr Schreibstil ist Jugendlich und leicht verständlich, ich habe das Buch nur so verschlungen. Das Buch fängt ruhig an, Lin und Ric genießen ihr „normales“ Leben und dann wird es spannend und geht turbulent zu und endet mit einen miesen Chliffhanger.

Zurück nach Otherside

Diesmal lässt Stefanie Haase ihren Buchcharakter Lin nach Otherside entführen, den alleine die Grenzen der beiden Welten zu schließen, hat es nicht beendet. Lin, Ric, Carol und Peter trauen den Rat jedoch nicht und versuchen nun selber heraus zu bekommen, was da vor sich geht und wie sie Lins Vater retten können ohne, dass Lin etwas passiert, doch sie können nicht verhindern, dass Zac sie ebenfalls nach Otherside holt. Und Lin? Vergisst sie nun etwas ihren Ric und verliebt sich erneut in Zac? Was macht Ric? Wird er Lin retten können oder hat er sie nun verloren.
Es wird wirklich Spannend und die Geschichte nimmt richtig Anlauf, doch auf das Finale müssen wir leider warten, denn dies kommt erst in BookElements 3: Das Geheimnis unter der Tinte

Weitere Bände zu BookElements

  1. BookElements – Die Magie zwischen den Zeilen
  2. BookElements – Die Welt hinter den Buchstaben
  3. BookElements – Das Geheimnis unter der Tinte
BookElements – Die Welt hinter den Buchstaben Book Cover BookElements – Die Welt hinter den Buchstaben
BookElements 2
Stefanie Hasse
Romantasy, Romantik, Fantasy, Liebe
Impress Verlag
18. Dezember 2015
Taschenbuch, E-Book
236 Seiten

Klappentext

**Pass auf, was du liest, denn du könntest dich plötzlich im Buch wiederfinden…**

Endlich ist alles so, wie es sein sollte: Die Buchhelden bleiben in ihren Romanen, die Leser verfügen frei über ihre Fantasie und die Wächter der Bibliotheca Elementara sind zu ganz normalen Menschen geworden. Doch dann verschwinden ausgerechnet die beiden Bücher, die den Anfang und das Ende aller Geschichten markieren. Lin ist außer sich. Als auch noch ihre Fähigkeiten wiederkehren und Buchfiguren mit ominösen Botschaften an die Wächter herantreten, wird ihr klar, dass die Buchwelt an Macht gewonnen hat. Doch es ist bereits zu spät. Auch Lin wird der Realität entrissen und befindet sich plötzlich in »Otherside«, dem Buch, das ihr Herz schon einmal durcheinandergebracht hat…

Luca & Allegra 2 – Küsse keinen Capulet von Stefanie Hasse

Luca & Allegra 2 – Küsse keinen Capulet von Stefanie Hasse

Meine Meinung zu „Küsse keinen Capulet“

Endlich ging es weiter mit Luca Capulet & Allegra Montague.[Achtung, es ist der zweite Teil! Es kann zu Spoilern des ersten Teils kommen!]

Alles auf Anfang, nachdem Luca & Allegra keinen anderen Ausweg im ersten Teil gesehen haben, geht die Geschichte diesmal jedoch nicht ganz so tödlich aus, wie bei Romeo & Julia. Allegra hat den Fluch der Venus gebrochen und durch eine List es nicht rechtzeitig zu Luca geschafft, daher haben beide eine zweite Chance fürs Leben bekommen. Doch nun liegt es an Luca zu beweisen, dass Allegra ihn liebt egal was passiert.

Alles wäre so einfach, wenn Allegra sich nur erinnern könnte. So mischt sich der Dunkle wieder ein und das nimmt kein gutes Ende. Bis dahin war die Geschichte für mich nicht so spannend, klar wollte ich, dass Luca und Allegra sich endlich wieder finden, jedoch konnte ich einfach nicht verstehen, dass Allegra sich so gar nicht erinnert, bzw die anderen. Den ihr richtiger Bruder war noch immer mit ihrer besten Freundin zusammen XD Egal. Als dann das Unglück geschah und Allegra ihre Erinnerungen wieder bekommen hatte, nahm die Geschichte für mich an Spannung zu. Jetzt lag es wieder an ihr, ihre große Liebe zu finden und zu retten. Gemeinsam mit Allegra ging es in die Welt der Unterwelt und Götter <3

Diesen Teil der Geschichte habe ich richtig geliebt. Ich mag Geschichten rund um die Götter. So zog ich die Story auf wie ein Schwamm. Stefanie Hasse hat nicht zu viel versprochen, es wurde fantastisch und hat für mich erstaunlicher weise einen Fantasy Touch bekommen. Ihr Schreibstil ist einfach toll, flüssig und mitreißend.

 

Fazit

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen, das Finale war abgerundet. Ich konnte mir erst nicht vorstellen wie diese tragische Geschichte doch noch gut enden könnte, aber ich wurde mit eine fantasiereiche Geschichte belohnt. Die Götterwelt und Unterwelt war so toll erklärt, dass man das Gefühl hatte dort zu sein. Es war ein richtiges Lesevergnügen, daher gibt es von mir auch die volle Sternenzahl.

 

Danke an Impress für das Rezensionsexemplar

Küsse keine Capulet Book Cover Küsse keine Capulet
Luca & Allegra 2
Stefanie Hasse
Engel, Fantasy, Liebe, Romantik, Adaption
Impress / Carlsen Verlag
4. August 2016
Taschenbuch, E-Book
288

Klappentext

**Romeo & Juliet always live...**

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband...

Shadow Twins von Veronika Mauel

Shadow Twins von Veronika Mauel

Meine Meinung zu Shadow Twins

Die Shadow Twins Protagonistin Mia muss mit ihren Eltern umziehen und hat darauf so gar keine Lust. Sie ist bockig, aufmüpfig, streitlustig und rebelliert gegen alles und jeden. Mia sieht sich als Opfer und macht es ihren Eltern nicht leicht. Sie vermisst ihre Leute aus der Heimat Berlin und um ihren Eltern eins auszuwischen, färbt sie sich die Haare pink. So würde sie ganz sicher auffallen, schließlich wohnen sie nun in einem kleinen Dorf in Bayern.

Doch schnell merkt Mai, das dies der Falsche weg war und nun muss sie damit leben, immer Aufzufallen, vor allem bei den Zwillingen Aleksander und Nathan. Um diese zwei Jungs scheint es viele Geheimnisse zu geben.

Ich muss zugeben, ich habe die Geschichte zwar schnell durchgelesen gehabt und sie hat mich auch gut mitgerissen, jedoch hat mir der Storyfaden irgendwie nicht gefallen. Gerade so das Ende war, ja was war es… ich kann es kaum in Worte fasse ohne zu Spoilern. Ich finde, die Geschichte hätte einfach weiter ausgebaut werden können. Die Storywelt hat viel Potential, leider hat die Autorin dieses Potential nicht richtig ausgenutzt. Richtig spannend wurde es erst zum Ende des Buches. Vorher war alles nur ein dahin plätschern der Geschehnisse ohne viel Tiefe.

Der Schreibstil von Veronika Mauel war flüssig und ich fand gut rein. Jedoch hätte das Lektorat drauf achten sollen, dass noch zu viel Dialekt einfließt, einige Worte musste ich nachschlagen, weil sie mir einfach als Westdeutsche überhaupt nicht geläufig waren. Hochdeutsch wäre da angebrachter (oder ein Glossar) gewesen, ansonsten kann ich nichts negatives zum Schreibstil von Shadow Twins sagen.

Fazit

Die Geschichte war nett, die Story teilweise gut durchdacht, hätte aber weiter ausgebaut werden können. Man konnte sich kaum in die Charaktere rein versetzen oder deren Handeln verstehen. Eine Auflösung gab es erst ganz zum Schluss, aber ich finde, man sollte schon zu Anfang einen Zugang zum Protagonisten finden können. Daher gibt es auch nur drei gute Sterne von mir! Schließlich hat es mich dennoch ein paar Stunden unterhalten.

Shadow Twins. Zwischen Himmel und Hölle Book Cover Shadow Twins. Zwischen Himmel und Hölle
Veronika Mauel
Fantasy, Liebe, Romantik, Thriller
Impress / Carlsen Verlag
4. August 2016
E-Book
314

Klappentext

**Double trouble**

Aus einer Großstadt aufs Land ziehen zu müssen, käme für jeden Teenager einer Strafe gleich. Aber wenn man wie Mia ein 17-jähriges Berliner Punkmädchen ist, kann die Oberpfalz nur die Hölle auf Erden sein. Mit ihren pinken Haare fällt sie jedem an ihrer neuen Schule direkt auf – und den beiden Zwillingsbrüdern Nathan und Aleksander auch direkt ins Auge. Wie gefährlich es ist, das Interesse der beiden mit Abstand bestaussehenden Jungen der Schule zu wecken, versteht Mia jedoch erst, als es schon fast zu spät ist. Denn Nathan und Aleksander sind nicht nur der Traum aller Mädchen, sondern stammen auch nicht von dieser Erde. In ihre Fänge zu gelangen, könnte Mia mehr als nur ihr Herz kosten…

Zeitlos 3 – Die Flammen der Zeit

Zeitlos 3 – Die Flammen der Zeit

Meine Meinung zu „Die Flammen der Zeit“

Endlich geht das Abenteuer der Freunde rund um Meredith weiter, in Die Flammen der Zeit neigt sich nun das Abenteuer dem Ende entgegen und ich muss sagen es war toll!

Achtung dies ist die Rezension des 3. Bandes und kann eventuell Spoiler auf die vorigen Bänder enthalten!

Was ein Finale, man litt richtig mit Meredith mit. Das Buch ging Inhaltlich am Cliffhanger vom Band 2. weiter. Meredith machte sich gemeinsam mit Brandon und einem nervigen Anhängsel auf die Reise und suchen den ersten Ritualplatz. Dort wollen sie dann auch Colin und Elizabeth treffen, die sich auch auf den Weg zurück machen. Doch ständig sitzt die Angst im Nacken. Meredith macht sich Sorgen, ob sie die Rituale schafft, ob sie es schafft die Welt zu retten. Und dann sind da noch die widersprüchlichen Gefühle. Liebt sie Brandon oder doch Colin. Meredith hat aber aktuell keine Zeit weiter drüber nachzudenken, bis es fast zu spät ist.

Eine Reise beginnt

Anfangs war mir die Geschichte etwas langatmig, aber das passte zum Inhalt. Die beschwerliche Reise von Meredith und das nerven von T konnte man richtig mitfühlen. Es kam erst fahrt auf, als sie endlich auf Colin und E trafen und auch Crownwell ist ihnen ganz dicht auf den Versen. Die Story geht damit weiter, das Mere und ihre Freunde die Ritualplätze suchen müssen und um unentdeckt zu bleiben, nehmen sie einige Unannehmlichkeiten in kauf. Brandon verlangt teils sehr viel von ihr und Mere kommt nicht nur einmal an die Grenze ihrer Kräfte.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Die Verknüpfung mit Erinnerungen aus der Vergangenheit machte die Geschichte erst zu dem was sie ist. Es waren perfekte Puzzelteile die zusammen gehörten und ohne sie einfach nicht weiter gekommen wäre. Wilmær war stets ein treuer Begleiter und noch so viel mehr.

Nachdem sie den ersten Ritualplatz erreicht hatten, flog ich nur so durch die Seiten, der Schreibstil von Sandra Regnier ist so wie ich ihn mag, jugendlich und flüssig. Auch wenn ich nur im Kopf von Meredith war, so hatte ich nicht das Gefühl etwas zu verpassen.

In den vorigen Bänden haben sie die Protagonisten kaum verändert, doch in Die Flammen der Zeit wuchsen sie in ihre Aufgaben, veränderten sich und wurden erwachsen. Das hat mir sehr gefallen. Doch nicht nur ich musste nun Abschied nehmen von der Geschichte, auch Meredith musste von Freunden abschied nehmen und sich Gefühle eingestehen, die es ihr schwer machten, die Zeitreisenden zurückzuschicken.

Fazit

Es war nicht nur für die Zeitreisenden eine Reise, sondern auch für Meredith, sie lernte sich kenne, und vor allem ihre Vergangenheit. Es geht um Loyalität, Freundschaft, Liebe und Zukunft, aber auch Opfer.  Fünf Sterne von mir, für dieses tolle Finale. Auch wenn mit T immer noch als Nebenfigur irgendwie Sinnlos erschien, alles wäre wohl genauso gewesen, wenn er nicht dabei gewesen wäre. Aber nun gut.

 

Danke an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

Zeitlos 3 - Die Flammen der Zeit Book Cover Zeitlos 3 - Die Flammen der Zeit
Die Zeitlos-Trilogie Band 3
Sandra Regnier
Romantasy, Romantik, Fantasy
Carlsen
1. September 2016
Softcover, E-Book
464 Seiten

Klappentext

Schlimm genug, dass Meredith mit ihrer Rolle als Retterin der Welt noch nicht warm geworden ist. Doch auch sonst läuft nichts so, wie es soll. Weil sie die Hinweise falsch gedeutet haben, sind Colin und Elizabeth unterwegs nach Spanien. Dabei werden die beiden dringend an Merediths Seite gebraucht, um das Ritual zu vollziehen, das die Elementträger ins richtige Jahrhundert zurückkatapultiert. Zu allem Überfluss fahren Merediths Gefühle Achterbahn. Wem gehört ihr Herz, Colin oder Brandon? Und wie soll sie dieses Chaos je in den Griff bekommen?

Malou – Diebin von Geschichten

Malou – Diebin von Geschichten

Meine Meinung

Malou Winters ist eine Anti-Muse, ihr Kuss raubt Geschichten. Und das ich auch der Job, unfertige, unwichtige, unaufgeschriebe Geschichten finden und zu löschen. Ihre Chefin Mrs Patton von der Musenagentur erklärt jedoch, das ihr Handeln wichtig für die Buchwelt sei. Und die Liebt Malou sehr. Als Anti-Muse hat sie das Glück, in die Zwischenweltbibliothek zu reisen, eine Bibliothek die Realewelt und Buchwelt verbindet und Es Malou ermöglicht, von einer Bibliothek in London zur nächsten zu reisen.

Doch nichts scheint, wie man es ihr sagte

Ihre letzten Aufträge scheitern und dabei gerät sie auch noch ins Visier von Scotland Yard. Selbst ihre Mutter, die selber Polizistin ist und auch noch Chefin von Scotland Yard, kann ihr bald nicht mehr Helfen. Und dann ist da auch noch Chris Lansbury, ein übereifriger aber verdammt gut aussehender Polizist der nicht mehr von Malous Seite weicht. Doch wie soll sie ihren Job als Anti-Mouse nachgehen, wenn Lansbury nicht erfahren durfte wer sie war? Ihre beste Freundin Emma Watson und ihr Mentor Tom versuchen alles, um Malou zu helfen. Oder etwas nicht?

Ein Katz- und Maus-Spiel beginnt

Wo ich am Anfang noch dachte, es ging nur um einen Fantasy Roman, so entpuppte er sich als ein Spannenden Krimi. Normal ist das so gar nicht mein Genre, doch es war so toll in die Romantasy Geschicht um Malou gestrickt, das es gar nciht so auffiel. Lisa Rosenbecker hat ein ganz neues Universum geschaffen, neben der Buchwelt und der Realenwelt. Das Litsum war spannend und Geheimnissvoll, hier hätte ich mir mehr tiefe versprochen. Leider war man als Leser nur ganz selten dort und man erfuhr auch nur Bruchteile, so wie Malou sie erfuhr.

Die Charakter waren alle sehr herzlich und interessant gestaltet. Ob es nun Emma war, deren Outing ist einfach klasse fand, oder auch Landsbury der kühle Polizist, der doch ganz anders sein konnte. Und dann war da noch Shaldon, der Kater. Und wer Shaldon kennt, weil wie Shaldon ist. 😀

Zum Ende hin hätte ich sehr gerne mehr erfahren, mehr über die Kinder von Buchcharaktere (die Burreal-Kinder), mehr über das Litsum, mehr über die Musen. Einfach MEHR. Aber war mir als Leserin wichtig war, war eben nicht wichtig für die Geschichte rund um Malou & Landsbury und das war auch gut so, es hätte die Geschichte zwar aufgeplustert, aber man kam auch ohne ans Ziel.

Ein überraschendes Ende für Malou

So schnell wie das Ende kam, so rasant verlief es auch. Es gab viele AH-Momente und dann war es ende. Esblieben keine Fragen offen, auch wenn man wirklich gerne mehr über die Burreal-Kinder erfahren hätte. Aber die Story war erzählt, Lisa Rosenbecker hat gekonnt mehrere  Genre-Elemente verbunden und eine tolle Geschichte erschaffen. Ihr Schreibstil ist flüssig, verständlich und voll mit Gefühl. Ich habe geweint, gelacht und gebangt. Man fühlte sich als Teil der Geschichte, war mitten drin. Das hat mir Sehr gefallen. Daher gibt es 4 von 5 Sternen.

 

 

Malou. Diebin der Geschichten Book Cover Malou. Diebin der Geschichten
Lisa Rosenbecker
Romantasy, Romantik, Fantasy, Liebe, Krimi
Impress / Carlsen Verlag
4. August 2016
E-Book
301 Seiten

Klappentext

Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist. Als Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur hat sie von der versteckten Zwischenweltbibliothek aus Zugang zu sämtlichen Londoner Buchwelten, die jemals erdacht und aufgeschrieben wurden. Statt jedoch zu inspirieren, ist es ihre Bestimmung, nicht zu Papier gebrachte Ideen zu finden und zu löschen. Eine Lebensaufgabe, die sie nicht selten frustriert, vor allem da in letzter Zeit etwas mit den Personen, zu denen ihre Aufträge sie führen, nicht zu stimmen scheint. Und dann gerät sie auch noch ins Visier eines nicht unattraktiven jungen Mannes, der gefährlich nah dran ist, ihre wahre Identität zu erraten…