Blogger-Gewinnspiel zu „Es wird keine Helden geben“

helden_fb_3a
So meine Lieben, wir hab da was für euch organisiert, WIR gehören zu den 100 Bloggern die euch dieses Buch präsentieren dürfen!!! ^^ Zum erscheinen des Buches „Es wird keine Helden geben“ von Anna Seidl, freuen wir uns euch dieses Blogger Gewinnspiel anbieten zu können. (Teilnehmerliste)

1482771_608558905871067_1319840570_nWer ein wenig in der Buchblogger-Szene unterwegs ist, wird bestimmt schon mitbekommen haben, das dieses Buch viele teilweise sehr bewegt und nachdenklich zurück gelassen hat, wir selber sind schon sehr gespannt auf das Buch und werde euch natürlich davon Berichten! (Leseprobe als mobi und ePup)

Viele von ihnen haben einen Themenbeitrag verfasst und sich näher mit Fragen nach dem „Warum“ beschäftigt. Diese Beiträge werden nach und nach auch in der Teilnehmerliste von oben zu finden sein! Schaut also mal rein und entdeckt viel Wissenswertes.

Doch auch viele andere Dinge werden mal auf den Punkt gebracht.

Was bedeutet „Freundschaft“ heut zu Tage noch? „Schuld“, hätte ich etwas ändern können? Liegt es an uns? Doch auch „Liebe, Wut & Vertrauen“ sind Eigenschaften die in der Gesellschaft nicht immer gleich bewertet werden.

Es wird keine Helden geben“ von Anna Seidl lädt ein, sich mit verschiedenen Eigenschaften & Verhaltensweisen auseinanderzusetzen, darüber nachzudenken wie man selbst auf seine Mitmenschen zugeht und wirkt.

Deswegen freuen wir uns, einige Bücher verlosen zu können, damit ihr euch ein eigenes Bild über dieses Buch machen könnt.

Wir haben ganze 3 Bücher für euch!!!! (und die 100 andere Blogger starten heute ebenso das Gewinnspiel. Ihr könnt natürlich überall versuchen zu gewinnen, jedoch kann man insgesamt nur EINMAL pro Haushalt gewinnen!)

Wie ihr gewinnen könnt? Einfach in den Kommentaren folgende Frage beantworten UND (nicht oder) uns dann noch per Kontaktformular euren Namen hier im Blog, eure vollständige Postanschrift und eure E-Mailadresse zusenden. Katja wird dann jeden Gewinner per Mail benachrichtigen, die Gewinner werden wir hier auch mit Name + Ort veröffentlichen!

Hattet/Habt ihr als Schüler Angst vor Amokläufern? Wie habt ihr solche Meldungen in den Nachrichten aufgenommen?

GANZ WICHTIG!!! Bitte lest euch vor der Bewerbung die Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärungen durch.

Bewerbungszeitraum: 10.1.-17.1.2014

Wir wünschen euch viel Glück!

 


7 Kommentare zu Blogger-Gewinnspiel zu „Es wird keine Helden geben“

  1. Na bei diesem tollen Gewinnspiel mache ich doch glatt mit.

    Ja zu meiner Schulzeit hatte ich auch Angst vor einem Amoklauf, denn kurz nachdem in Erfurt der Amoklauf stattgefunden hatte, wollte man unsere Schule schließen und wir sollten ein Jahr vor dem Abi dann noch die Schule wechseln. Da hatten wirklich viele Angst, dass jemand der Mitschüler deswegen „böse“ werden könnte. Es ging dann aber doch alles gut und wir konnten unser Abi noch an unserer Schule machen als letzte…

  2. Ich bin 28 Jahre und als ich 2001 von der Schule abgegangen bin, war das irgendwie noch kein so großes Thema. Es gab zwar schon den Amoklauf in den USA an der Columbine Highschool, aber erst in den Jahren danach haben sich solche Taten vermehrt ereignet. So zumindestens mein Empfinden. Und ich habe auch den Eindruck, dass das Mobbing erst danach zu einem viel größerem Problem wurde. Bei mir in der Klasse zumindestens war es nicht gang und gebe, dass jemand so konkret ausgeschlossen wurde oder ähnliches, also es gab bei mir niemanden, vor dem ich in solch einer Hinsicht Angst gehabt hätte. Das hätte micht vermutlich auch sehr beeinträchtigt. Aber ist das nicht oft auch das Problem, dass es Schüler sind, die zwar vielleicht sozial auffallen, aber von denen man dennoch so eine grausame Tat nicht erwarten würde. Von wem würde man so etwas überhaupt erwarten.

    Mich wühlen Amokläufe jedes Mal auf, wenn man davon hört. Ich habe schon viele Dokumentationen, insbesondere auch zu Hintergründen der Amokläufe in den USA gesehen und mich berühren jedes Mal die Taten, die Motive des Täters/der Täter und auch die Schicksale der Schüler, die dabei ums Leben kommen oder so etwas miterleben müssen :-S

    • Sabrina

      Ich bin ja 29 und ich habe das gleiche „Gefühl“ Also das es mehr und mehr wird. Klar gabs schon bei mir hänseleien. Aber richtig Mobbing würde ich das nicht nennen. den die eine Woche wurde man geärgert ein paar Wochen später hat man zusammen gesessen und gelacht.
      Wenn man merkte das einer übertrieb wurde auch schon mal eingegriffen.
      Wenn ich so an die Jahre danach denke was an meiner Schule alles passierte. Mädchegangs ect pp… Ich glaub gerade die nicht auffallen sind eher diese Tickenden Bomben.

  3. Hallo,

    ich bin selbst noch Schülerin, habe aber eigentlich wenig Angst vor Amokläufen, zumindest kommt niemand aus meiner Klasse als Täter infrage. Wir haben eine gute Klassengemeinschaft und noch nie Probleme mit Mobbing gehabt und ich bezweifle, dass ein Amokläufer aus unserer Klasse stammen könnte. Allerdings weiß ich nicht so genau, wie es in anderen Klassen und Jahrgängen aussieht.
    LG
    Anne

  4. Nach den vielen Amokläufen die man in der Zwischenzeit mitbekommen hat, wird man doch vorsichtig und denkt darüber nach. Trotzdem kann ich es in meiner Schule nicht vorstellen, aber das haben bestimmt die anderen Schüler ihrer Schule auch so gedacht. Man weiß halt nie was im Kopf eines Menschen so alles schief läuft oder wer eine tickende Zeitbombe ist.

    • Sabrina

      Richtig, denke auch das kaum einer danach sagte: Bei den hab ichs angenommen das es passiert.

      Tickende Zeitbomben wird es bestimmt in jeder Schule geben. Grad wo der Druck heutzutage immer größer wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass du Cookies verwendest.. Mehr Informationen

Auf dieser Website werden Cookies benutzt um dir ein möglichst angenehmes surfen zu bereiten. Cookies speichern Informationen zu deinem letzten Besuch, deine bevorzugte Sprache oder andere Einstellungen. So das du dich auf der Website schnell zurechtfindest und die Benutzerfreundlichkeit steigt. Möchtest du keine Cookies verwenden, klicke auf das X und stelle auch deinen Browser dementsprechend ein! Ansonsten einfach auf OK klicken, damit erklärst du dich damit einverstanden Was sind Cookies? https://www.google.com/policies/technologies/cookies/

x