Vom Schreiben

Ich schreibe sehr gerne Geschichten, schon als Kind. Auch wenn meine Grammatik und Rechtschreibung fürn Arsch ist, das war mir immer egal.
Also meldete ich mich bei Boorix an und schrieb. Als ich es Veröffentlicht habe habe ich das „auch andere Shops“ ohne nachzudenken mit angeklickt. Ein Riesen Fehler.
Ich war zuerst Stolz als meine Kurzgeschichte bei Amazon zu sehen war, aber dann wurde aufs übelster Weise bewertet. Gegen 1 Stern und guter Kritik habe ich nichts, wirklich nicht, aber man ging mich persönlich an.
„Eine Schade für Autoren“ „geh lieber wieder stricken“ „Dumme Leute sollten nicht schrieben“ „Abitur auf der Baumschule gemacht oder wie?“ „Studieren? Das ich nicht lache“

Das waren die harmlosesten Sachen =( Ich habe das Buch gleich rausnehmen lassen, aber es dauert eben bei Bookrix, es sollte eigentlich nur dort erscheinen, dachte aber dann, ach egal. Passt schon. Ich wurde aber dann auch per Mail angemacht, ich solle das Buch sofort entfernen (was aber eben in der Macht von bookrix liegt)
Nicht schön.
Dann behalte ich meine Geschichten eben weiter für mich… schade das manche es nicht gelernt haben den Text zu rezensieren, statt den Autor/Schreiber fertig zu machen.

IM netz fand ich die 8 Schreib Regeln: KLICK leider fällt „Schreib öffentlich: Du wirst schneller vorankommen, wenn Du deine Texte anderen zeigst.“ für mich nun aus.

2 thoughts on “Vom Schreiben

    1. Üben ist klar, aber ich weiß nicht warum man den Menschen so behandelt. Kritik nimmt ja eigentlich jeder an und das ist auch durchaus hilfreich, aber ich versteh Menschen nicht die andere runter machen. Naja… Als Erfahrung abhacken und fertig ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.